Softeisverkauf auf High-Tech-Standard

Touchscreen sorgt für noch leichtere Bedienung der LUNA Softeismaschinen

Der Touchscreen ist eine besonders innovative Ausstattung der LUNA Eismaschine L 07 HL/W. Er erleichtert Ihnen als Betreiber den Alltag, denn Ihre Maschine kommuniziert nun mit Ihnen. Sogar in der Sprache, die Sie auswählen. Die Bedienung der Softeismaschine wird damit noch einfacher – sozusagen selbsterklärend.

Ihre Vorteile als Betreiber:

Kurze Einarbeitung – weniger Fehler: Bei häufig wechselndem Personal können neue Mitarbeiter die Softeismaschine bereits nach einer kurzen Einarbeitung bedienen, denn sie zeigt stets an, was zu tun ist. Bedienfehler können damit weitgehend ausgeschlossen werden. Der Touchscreen sorgt damit für einen erhöhten Bedienkomfort und hohe Produktsicherheit.

Kontrolle zu jedem Zeitpunkt: Ihnen als Betreiber steht mit dem Touchscreen automatisch ein wichtiges Kontrollinstrument zur Verfügung, das mittels genauer Diagnoseleistungen zuverlässig Auskunft über Portionszahlen, Temperaturverlauf etc. gibt.

Diese Anzeige-Optionen bietet der Touchscreen:

Gerätestatus
Ist alles in Ordnung? Wie ist der aktuelle Status?
In Sekundenschnelle erkennen Sie mittels eines leicht verständlichen Farbleitsystems im Touchscreen, in welchem Gerätestatus sich die LUNA Eismaschinen für die Gastronomie befinden. Erscheint eine Handlungsaufforderung auf dem Display, endet das Beleuchtungsintervall erst nach Erledigung.

Füllstandsanzeige
Ist noch genügend Eismix im Vorratsbehälter oder muss nachgefüllt werden?
Erscheint im Display der Softeismaschine die Meldung "Mix nachfüllen", so ist noch genügend Zeit, für Nachschub zu sorgen. Rund 40 Portionen à 100 g können dann noch gezapft werden. Optional kann sogar die Anzahl der noch verfügbaren Restportionen bis "Füllstand Stopp" anzeigt werden. Erst wenn diese Reserve aufgebraucht ist, erscheint die Meldung "Füllstand Stopp", bei der automatisch das Zapftor gesperrt wird, bis neuer Eismix nachgefüllt wurde. Nach nur etwa 1 bis 2 Minuten kann wieder frisches Softeis gezapft werden. Ihr Verkauf kann damit ununterbrochen weitergehen.

Temperaturdaten
Auch die Temperatur der LUNA Softeismaschine ist stets kontrollierbar:
Der Touchscreen an der LUNA Softeismaschine gibt jederzeit Auskunft darüber, ob alle Temperaturdaten des Eismixes korrekt sind. Damit können Sie sich die Einhaltung Ihrer Sorgfaltspflicht erheblich erleichtern. Denn: die Temperatur spielt im Hinblick auf die Hygiene eine ganz entscheidende Rolle bei der Softeisherstellung. Zur Dokumentation speichern LUNA Softeismaschinen daher die Datensätze von Pasteurisierung und Konservierung – und zwar detailgenau.

Portionszahlen
Ihren Gewinn können Sie vorab kalkulieren und den Abverkauf steuern:
Mit dem Touchscreen erhalten Sie stets Überblick über die Anzahl gezapfter Eisportionen. Per "Knopfdruck" erhalten Sie Auskunft, wie viele Portionen zum jeweiligen Zeitpunkt verkauft wurden. Oder wie viele Portionen in den vergangenen 7 Tagen verkauft wurden. Der eingesetzte Eis-Mix und Ihre Einnahmen stehen sich also stets transparent gegenüber. Damit können Sie Ihren Gewinn, den Sie mit der Softeismaschine erreichen, sehr frühzeitig hochrechnen.

Eiskonsistenz
Perfekte Cremigkeit des Eises "auf Knopfdruck" abrufbar:
LUNA Softeismaschinen ermöglichen eine individuelle Steuerung der Eiskonsistenz. Sie ist jederzeit leicht über das Display einzustellen. Nur wenn die Konsistenz stimmt, ist ein Softeis so locker und cremig, wie es sein soll. Das Eis, das Sie produzieren, wird also jederzeit von wunderbar cremiger Konsistenz sein – ganz wie Ihre Kunden es wünschen.

Multi Language – Sprachwahl-Option
LUNA Softeismaschinen sind mittlerweile in der ganzen Welt zuhause, denn zu unseren Exportländern zählen inzwischen Belgien, Frankreich, Griechenland, Italien, Japan, die Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweiz, die Slowakei, Schweden, Spanien, Tschechien und Ungarn. Um dieser stets wachsenden Liste an internationalen Kunden gerecht zu werden, kann der Touchscreen der LUNA Softeismaschinen in vielen Sprachen bedient werden. Er spricht also nahezu überall auf der Welt die jeweilige Landessprache.